Aquaristik (Aquarienkunde)

Als Aquaristik bezeichnet man landläufig die Tätigkeiten, die um die Anschaffung, Pflege und Wartung eines Aquariums anfallen. Eine Möglichkeit, der Aquaristik zu frönen wäre beispielsweise ein Aquarium im Heimbereich zu betreiben. Ein toller Blickfang im Wohnzimmer und eine beruhigende und entspannte Atmosphäre im Raum ist garantiert.

Vor dem Betrieb Informationen einholen

Eingerichtetes Aquarium

Eingerichtetes Aquarium

Um den Betrieb eines Aquariums oder eines Teichs problemlos zu gewährleisten ist jedoch eine ganze Menge Know-how notwendig. Entsprechendes Fachwissen kann von verschiedenen Seiten erworben werden. Da sind zum einen die Fachhändler, meist Zoofachgeschäfte, die mit Rat und Tat zur Seite stehen. Aber auch das Internet als Recherchequelle bietet eine ganze Reihe von Informationen. Wer Fische in einem Aquarium oder einem Teich über eine lange Zeit halten möchte, der muss in jedem Fall auf die Qualität des Wassers  achten. Hierfür gibt es allerlei Messgeräte. Auch die Bepflanzung des Wasserbehälters benötigt die eine oder andere Vorabinformation.  Neben der Überwachung der Wasserqualität ist  ganz sicherlich auch der Einsatz von Technik vonnöten, um diese zu gewährleisten. Schließlich sollen sich ja die bunten Fische entsprechend wohlfühlen. In diesem Zusammenhang ist der Einsatz einer Filteranlage ein enorm wichtiges technisches  Zubehör für Aquarianer.

Aquarium Außenfilter nach der Größe des Wasserbehälters wählen

Der Einsatz eines geeigneten Filters ist für ein Aquarium unabdingbar. Nun gibt es zwei verschiedene Filterarten. Während der Innenfilter im Aquarium selbst platziert wird, ist der Außenfilter außerhalb des Aquariums und mit diesem meist mittels zwei Schläuchen verbunden. Großer Vorteil eines Außenfilters ist, dass der Anblick des Schaubeckens nicht durch einen innen liegenden Filter gestört wird.  In Folge dessen ist im Aquarium selbst mehr Platz zur  Gestaltung. Ein weiterer, technischer Vorteil beim Außenfilter ist es, dass selbst bei geringer Wasserströmung eine ausreichende Filterleistung gewährleistet ist. Denn wird das Wasser zu oft oder zu stark umgewälzt können manche Fische Schaden erleiden. Entsprechende Filter können aber über das Internet hier http://www.aquaristic.net/Eheim-Aussenfilter/ erworben werden. Neben den Filtern selbst kann hier übrigens auch jede Menge Informationen rund um den Betrieb eines Aquariums gefunden werden. Eine Lektüre nicht nur für versierte Aquarianer, sondern auch für Neueinsteiger unbedingt empfehlenswert.  Neben den Filtern können dort auch jede Menge anderer Produkte gefunden werden, die das Herz eines jeden Aquarianers höher schlagen lassen.

Weitere Vorteile, die für den Außenfilter sprechen

Ein Außenfilter bietet aber noch weitere Vorteile, die in Betracht  gezogen werden sollten. So können Außenfilter mit Filtermedien bestückt werden, die die Wasserqualität weiter positiv beeinflussen. Dies kann beispielsweise Aktivkohle sein, die meist für die Beseitigung von Chlor, Pestiziden, Harnstoffen aus dem Wasser eingesetzt werden.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

  • RSS
  • Facebook
  • Google+
  • Twitter