Der passende Ort für die Osmoseanlage

Osmoseanlage für Aquariumfische

Osmoseanlage für Aquariumfische

Um dem Wasser für die Aquariumfische die Härte zu entziehen eignet sich eine Osmoseanlage. Da man nicht immer einen Zu- sowie Ablauf parat hat habe ich meine Osmoseanlage im Waschkeller stehen.

Um eine Waschmaschine zu kaufen kann man hier mehr lesen. Wichtig ist vor allem der passende Anschluss, damit man ihn auch gleichzeitig für die Osmoseanlage verwenden kann. Da im Waschkeller auch ein Ablauf für das nicht benötigte Wasser vorhanden ist finde ich hier alles für einen ordnungsgemäßen Betrieb der Osmoseanlage vor. Auch wenn man einmal beim erstellen von Osmosewasser nicht rechtzeitig die Füllmenge des passenden Eimers oder Kanisters kontrolliert kann überlaufendes Wasser einfach im Ablauf des Waschkellers ablaufen und man erspart sich einen nassen Teppich oder feuchtes Laminat.

Wichtig ist es die Osmoseanlage mit der meistens beigefügten Halterung fest an der Wand zu montieren. Eine Osmoseanlage sollte immer aufrecht montiert sein damit die Filtermembran nicht austrocknet. Wie in meinem ersten Artikel über die Osmoseanlage schon geschrieben eignet sich das Restwasser bestens für den heimischen Garten. Da je nach Härte des Ausgangswassers bis zu 10 x soviel Restwasser wie Osmosewasser produziert wird kann man hier für den Garten doch einiges an Kosten sparen.

Gerade Pflanzen, welche hartes Wasser bevorzugen, gedeihen mit dem sonst im Alauf verschwindenden Restwasser besonders schön. Ein Beispiel hierzu ist der Oleander. Ich lasse das Anfallende Restwasser der Osmoseanlage in einen großen Kanister laufen und pumpe es dann regelmäßig nach draussen in eine Regentonne.

Für das Auffangen des fertigen Osmosewassers eignen sich am besten Eimer. Ich habe es auch schon mit einem 30 Liter Kanister probiert, bin aber zu faul den schweren Kanister dann durch den Keller zum Aquarium zu tragen. Eimer sind hier meiner Meinung nach einfacher zu handeln. Die Variante mit den Eimern hat aber den großen Nachteil das man öfters bei seiner Osmoseanlage vorbei schauen muss damit das Wasser nicht überläuft und man so unnötig viel Wasser verschwendet.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

  • RSS
  • Facebook
  • Google+
  • Twitter